:: home

:: AfdK

Geschichte
Vorstand
Förderer/Freunde

:: Projekte

Ausstellung "Freiräume"
Stipendium "Freiräume"
Entwicklung Speicherstadt
Weitere Ausstellungen
Jubiläumsausstellung

:: Ateliers

Atelierhäuser
Atelierstipendium
Anzeige aufgeben ...

Jurierte Angebote
Freie Atelierangebote
Ateliergesuche

:: Formalitäten

Impressum
Kontakt
AGBs (Mitgliedschaft)
Nutzungsbedingungen
Datenschutzerklärung

:: Suche

[zurück]  ! BEREITS VERGEBEN !
2 Atelierräume in Eidelstedt


In der Süptitzvilla in Hamburg-Eidelstedt sind zwei Ateliers im 1. Obergeschoß von 12 und 14 qm Größe an eine/n oder zwei Künstler/innen zu vergeben.


Auf den insgesamt 260 qm im Gebäude ist Platz für 7 KünstlerInnen bzw künstlerische Arbeitsgemeinschaften. Die Villa ist Teil eines Industriegeländes und verfügt über einen eigenen Garten. Die Mietdauer beträgt maximal 8 Jahre. Mietbeginn ist voraussichtlich der 1. März 2014.
Das Gebäude im Hörgensweg 76 ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln gut zu erreichen. (A1 Haltestelle Hörgensweg. Z.B. beträgt die Wegezeit mit der S-Bahn vom Bahnhof Sternschanze aus 25 Minuten.)


Kosten
Die Miete beschränkt sich für das gesamte Gebäude auf die symbolische Summe von 1 €. Es fallen die verbrauchsunabhängigen und die verbrauchsabhängigen Nebenkosten an. Die Vorauszahlungen dafür ergeben sich aus den Zahlen der bisherigen Nutzer und werden nach dem tatsächlichen Verbrauch abgerechnet.


Außerdem fällt eine Instandhaltungsrücklage von 0,50 € pro qm an und Reparaturverpflichtungen.


Für die ausgeschriebenen insgesamt 26 qm (12 und 14 qm) errechnet sich daraus eine monatliche Zahlung von 69,17 € zzgl. der Vereinsbeiträge für Süptitzvilla e.V. von 5 € monatlich. Außerdem werden Kautionen an Eigentümer und Verein fällig (222,51 € und 583,34 €), die in Raten geleistet werden können. Werden die Räume an zwei KünstlerInnen vergeben, verringern sich die Kosten entsprechend. Die Nutzer sind Mitglied im AfdK e.V. (38 € jährlich) und bleiben dies auch mindestens für die gesamte Nutzungsdauer.


Bedingungen
Da im städtebaulichen Vertrag festgehalten ist, dass das Objekt bis 2021 nur für stadtteilbezogene Projekte genutzt werden darf, ist seitens des Bezirksamts Eimsbüttel Bedingung, dass die künftigen Nutzer ein Konzept entwickeln, das auf den Stadtteil Eidelstedt Bezug nimmt und dabei die Bewohner im Umfeld einbezieht. Nur die Realisierung solcher künstlerischen Projekte erlaubt die niedrige Miete. Der Bewerbung ist eine Konzeptidee für ein solches Projekt beizufügen.


Zur Anmietung des Gebäudes wurde der Verein Freifeld e.V., jetzt umbenannt in Süptitzvilla e.V. gegründet. Die Mietkonstruktion sieht folgendes vor: 1. Der Verein Süptitzvilla hat die Süptitzvilla vom Eigentümer angemietet. 2. Der Verein Süptitzvilla untervermietet an 7 KünstlerInnen bzw Künstlergemeinschaften. Der Beitritt zum Verein Süptitzvilla ist die Voraussetzung für das Anmieten eines Ateliers. 3. Das Bezirksamt Eimsbüttel hat einen Werkvertrag mit dem Verein Süptitzvilla abgeschlossen. Der Werkvertrag soll die Realisierung Stadtteilprojekten in Eidelstedt gewährleisten.


Besichtigungstermine:
Freitag, 24. Januar 2014, 11 – 12 Uhr und Donnerstag, der 30. Januar 2014, 14 – 15 Uhr

Bewerbung
Es können Einzel- oder Gruppenbewerbungen eingereicht werden mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Portfolio/ Mappe (nur kurze Übersicht der Arbeiten), Einkommenssteuerbescheinigung über 2-3 Jahre, Angaben über gegenwärtige Ateliersituation) sowie einer Konzeptskizze für eine stadtteilbezogene Projektidee (max. 1 DIN A4-Seite) bis zum


9. Februar 2014 an das Büro des AfdK e. V., Klosterwall 15, 20095 Hamburg (Per Post oder Abgabe zu den Öffnungszeiten des Kunsthauses. Die Bewerbungsmappen können nach Bekanntgabe des Ergebnisses abgeholt werden. Sie werden 3 Monate verwahrt.)
   

kunstecho-hamburg.de
[echo]-Liste